Ein Kanal mit den alten Überflutungsauen wird von einer Stahlbrücke (2mal Bietschtalbrücke von Faller) überspannt. Auf dem Kanal ein Schleppzug mit Schrottladung.
Die Erdkabel wechseln über dem Kanal zu einer Hochspannungs-Freileitung (2mal 3 Phasen, 110 000V). Wegen des nahen Privatflugplatzes sind die Maste niedrig gestaltet. Am linken Mast liegt noch ein kleines Umspannwerk.
Rechts liegt noch eine Fabrikation von Fischkonserven. Die Geschäfte scheinen schlecht zu laufen, denn die Große Halle ist im Abbruch.