Die Mehrheit der MAK-Mitglieder fährt zu Hause in der Spurweite HO. Was lag also näher, als für einen Betrieb mit HO- Fahrzeugen eine eigene Anlage zu bauen. Sie ist fest installiert und kann wahlweise von „Gleichströmern“, „Märklinisten“ und auch von 3-Leiter-Digital -Fahrzeugen befahren werden. Zum Abstellen der Fahrzeuge mit unterschiedlichen Stromsystemen stehen zwei separate Schattenbahnhöfe zur Verfügung. Hier einige Fotos dieser Anlage.

Die beiden grün „bekränzten“ Loks stehen zur Abfahrt bereit am Tage der Einweihung der Digital-Steuerung.